Startseite Gut Dahlmann   Leistungszentrum Dressur  >   Leistungszentrum Springen  >   Schulungszentrum  > Events / Lehrgänge History Kontakt  >
 


History

        
 


 
History
 
 

Gut Dahlmann - History


Das Gut Dahlmann blickt auf eine lange Tradition mit international erfolgreichen Reitern zurück.

Franz- Josef Dahlmann sen. wurde am 22.07.1942 geboren. 1965 begann er seine Reitkarriere als Vielseitigkeitsreiter. Er erzielte viele Erfolge in dieser Disziplin.

1975 verbat ihm jedoch seine Frau „Babs", ausgelöst durch die Geburt seiner Tochter Juliane, die Fortführung dieser Reitsportdisziplin. So wechselte Franz- Josef zum Schwerpunkt: Dressurreiten. Sein langjähriger Freund und Mentor Harry Boldt (damaliger Bundestrainer der Dressur) unterstützte ihn dabei.

Bereits 1981 konnte ihm anlässlich des Januarturniers in der Halle Münsterland das Goldene Reitabzeichen verliehen werden.

1982 gewann er seinen ersten Grand-Prix in Paderborn. Während seiner Laufbahn als Dressurreiter gewann er mehrfach die Westfälischen Meisterschaften und ritt erfolgreich international für die Deutsche Nationalmannschaft.

Sein bestes Erfolgspferd während dieser Zeit war der Wallach „ Achilles" mit dem er sogar mehrfach gegen Dr. Reiner Klimke die Nase vorne hatte. Über 20 Jahre leitete Franz- Josef Dahlmann den Stützpunkt der Dressur für den Regierungsbezirk Arnsberg. Bis zum Jahre 1995 sind bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung annähernd 100 S- Siege und unzählige andere Siege und Platzierungen zu verzeichnen. Auch heute noch engagiert sich Franz- Josef Dahlmann für den Dressursport und gibt seine langjährigen Erfahrungen an Reitschüler weiter.





 
 
 
Startseite Gut Dahlmann   Leistungszentrum Dressur  >   Leistungszentrum Springen  >   Schulungszentrum  > Events / Lehrgänge History Kontakt  >
 

History

Gut Dahlmann - History


Das Gut Dahlmann blickt auf eine lange Tradition mit international erfolgreichen Reitern zurück.

Franz- Josef Dahlmann sen. wurde am 22.07.1942 geboren. 1965 begann er seine Reitkarriere als Vielseitigkeitsreiter. Er erzielte viele Erfolge in dieser Disziplin.

1975 verbat ihm jedoch seine Frau „Babs", ausgelöst durch die Geburt seiner Tochter Juliane, die Fortführung dieser Reitsportdisziplin. So wechselte Franz- Josef zum Schwerpunkt: Dressurreiten. Sein langjähriger Freund und Mentor Harry Boldt (damaliger Bundestrainer der Dressur) unterstützte ihn dabei.

Bereits 1981 konnte ihm anlässlich des Januarturniers in der Halle Münsterland das Goldene Reitabzeichen verliehen werden.

1982 gewann er seinen ersten Grand-Prix in Paderborn. Während seiner Laufbahn als Dressurreiter gewann er mehrfach die Westfälischen Meisterschaften und ritt erfolgreich international für die Deutsche Nationalmannschaft.

Sein bestes Erfolgspferd während dieser Zeit war der Wallach „ Achilles" mit dem er sogar mehrfach gegen Dr. Reiner Klimke die Nase vorne hatte. Über 20 Jahre leitete Franz- Josef Dahlmann den Stützpunkt der Dressur für den Regierungsbezirk Arnsberg. Bis zum Jahre 1995 sind bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung annähernd 100 S- Siege und unzählige andere Siege und Platzierungen zu verzeichnen. Auch heute noch engagiert sich Franz- Josef Dahlmann für den Dressursport und gibt seine langjährigen Erfahrungen an Reitschüler weiter.